Time to go! Time for cycling!

Hamburg – Frankfurt – New York so fangen die ersten Stunden an. Wenn wir am 3.April 2022 im Flieger sitzen, endet eine lange Vorplanung und wird zum nächsten großen Abenteuer. Mehr als 10.000 km sind grob als Wegstrecke geplant, geplant für die ersten 7 Monate! Einmal quer durch die USA mit einem 2000km langen Abstecher nach Kanada und Wiedereinreise in die USA ca. 5-6 Wochen später. Irgendwann stehen wir dann an der Grenze zu Mexiko und können hoffentlich noch ein paar spanische Kenntnisse aus den verborgenen Schubladen unseres Gehirn hervor kitzeln.

Die eingezeichnete Linie soll eine Idee unserer Route wiedergeben

Wie immer benötigt alle Vorbereitung ziemlich viel Zeit. Alleine das 6 monatige Visum für die USA, ein sogenanntes Nichteinwanderungsvisa, hat es in sich. Zumindest auf dem Papier! Die Formalitäten zur Antragstellung ringen uns schon mal zwei Tage ab, ein passendes Lichtbild muss extra erstellt werden, denn die üblichen Lichtbildgrößen sind natürlich nicht der Standard in den USA. Nachdem der Antrag und das richtige Bild online an das United States Government übertragen wurden, bekommt man eine Zahlungsaufforderung von ca 150€/Personen und kann daraufhin einen persönlichen Termin in einem der drei Konsulate auswählen. Wir entscheiden uns für Berlin und verbinden den Termin auch gleich mit einer Sightseeing Tour. Ein Stadtbummel fühlt sich an, wie vor Corona, allerdings mit Coronaregeln und die nimmt man in Berlin sehr ernst 👍

Unseren Termin im Konsulat haben wir gut vorbereitet denn auf dem Papier verlangt man eine Menge an Informationen von uns, schließlich müssen wir glaubhaft versichern, dass wir nicht in die USA emigrieren wollen. Der Termin war schon sehr spannend für uns, wir wussten ja nicht, was alles auf uns zukommen kann. Pünktlich um 10.00 Uhr standen wir mit ca. 20 weiteren Antragstellern vor der Security. Da immer nur 4 Personen Zutritt bekamen, mussten wir warten bis wir eingelassen wurden. Nachdem unsere Pässe drei Mal von drei verschiedenen Personen gecheckt wurden, durften wir eintreten. Sofort hat man uns gefragt, weshalb wir so lange in den USA bleiben möchten? Unsere Erklärung einer Radreise von Ost nach West zu machen, war für den Officer einleuchtend und er meinte, dazu benötigt man eine Menge Zeit! „Your Visa is approved, have a nice Day“, waren seine folgenden Worte und wir haben ihn etwas fassungslos angesehen. Das war es, dachten wir beide gleichzeitig? Dafür haben wir eine Mappe voller angeforderter Unterlagen mitgebracht. „You too, thank you“ stammelten wir unsere verwunderte Erwiderung. Draußen, ums Eck, klatschten wir uns mit „high five“ ab. Läuft! Das Visa benötigt ca. 14 Tage! Dummerweise haben wir übersehen, dass wir zwar „Primery Delivery“ der Pässe an unsere Heimatadresse angegeben haben, allerdings nicht bemerkt haben, dass wir die Gebühr dafür wohl nicht gezahlt haben. Somit muss Uwe ein weiteres Mal nach Berlin fahren um die Pässe vor Ort abzuholen. Damit aber der Stolperfallen noch nicht genüge getan, der an Uwe per Mail zugesandte Abholcode, gilt nicht für uns beide! In der Filiale, in der Uwe die Pässe in einem Umschlag erhalten sollte, erklärt man ihm dann freundlich, es ist immer nur ein Pass pro Abholcode erhältlich. Das muss man erst einmal wissen, denn ich habe noch keinen Code per Mail erhalten! Glücklicherweise drückte der freundliche Angestellte ein Auge zu und händigt meinen Pass, auch ohne benötigten Code, an Uwe aus. Das fängt ja schon gut! Check✔️

Nun gilt es noch eine passende Auslandskrankenversicherung zu finden. Sollte einfach sein, könnte man meinen. Versicherungen mit USA und Kanada sind allerdings um mindestens 2/3 teurer als ohne die beiden Länder. Da wir evtl. noch weiter in Richtung Mexiko wollen,  möchten wir für die ersten 8 Monate eine Auslandskrankenversicherung inkl. USA/Kanada und ab dem 8 Monat ohne die beiden Länder abschließen. Das gilt es nun zu finden, aber durch einen Tipp von zwei österreichischen Langzeitradler, Angi und Reini von Saddle Stories, welche bei uns über Warmshowers zu Gast waren, sind wir auf eine Versicherung aufmerksam geworden, die uns genau das Paket schnürt, welches wir benötigen. Und weil die Versicherung einfach genial für uns ist, machen wir auch gerne Werbung für Dr. Walter Versicherungen. Check✔️

Das Visa für Kanada ist ziemlich schnell beantragt. Online Antrag in 5 Minuten und das dazugehörige „approved“ nach weiteren 3 Minuten erhalten. 7$! Erledigt! Zur Vervollständigung muss man einige Daten noch in die ArriveCan-App eintragen. Check✔️

Glücklicherweise haben wir unsere Räder nochmals genauer inspiziert und haben tatsächlich erhebliche Mängel an unseren Hinterradfelgen festgestellt. Wir mussten beide unsere Felgen austauschen, neu Einspeichen lassen und sind froh, das wir dies noch hier entdeckt haben. Die Felgen wiesen tatsächlich Risse von beachtlicher Länge auf und das hätte böse Enden können. Probleme treten ja meist nicht in Großstädten auf, sondern an den abgelegensten Orten, also da wo man es auf keinen Fall gebrauchen kann! Check ✔️

Bei der Ankunft in NYC hat Uwe der Fuchs herausgefunden, dass wir nicht einfach auf die Räder steigen können und direkt aus dem Flughafengebäude hinaus radeln können. Um den JFK-Flughafen gibt es keine Straße, die wir als Radfahrer nehmen dürfen, deswegen steigen wir für die ersten Kilometer in den Howard-Beach-Flugterminal-Shuttle ein und lassen uns etwas weiter außerhalb wieder absetzen. Nach weiteren 15 km sind wir bereits bei unserem Neffen Marco angekommen. Wann es dann genau in NYC losgeht, steht noch in den Sternen. Die Routenplanung steht auf alle Fälle im groben bereits bis zur mexikanischen Grenze. Check✔️

Die letzten drei Wochen sind wir damit beschäftigt, uns von Freunden und Familie zu verabschieden und müssen deren Fragen nach unserer Rückkehr unbeantwortet lassen. Wir wissen es einfach nicht und sind selbst ebenso gespannt!

Seid ihr dabei? Wir freuen uns, wenn ihr virtuell mitkommt!

37 Gedanken zu “Time to go! Time for cycling!

    1. Hi Andrea, herzlich willkommen auf unseren Blog 😀.
      Tja mit dem Beginn einer Tour ist es immer so eine Sache, für irgendeine Umgebung ist man immer zu früh oder zu spät. Lieber jetzt kalt als in den Rocky Mountains später Schnee. Und dafür wird es irgendwann in Richtung Mexico bestimmt schön 🌞🔥⛱️

      Gefällt mir

      1. Elisabeth

        Hallo,
        ich lese mal fleißig mit, das wäre mein Traum. Derweil kurfe ich in Europa umher. Viel Glück und immer Luft in den Reifen.
        Lg aus Italien Elisabeth

        Gefällt mir

  1. uwerunge

    Hallo Sabine und Uwe,
    wir haben gerade den ersten Bericht von der bevorstehenden Radtour gelesen. Wir wünschen euch eine schöne Reise, bleibt gesund und wir freuen uns auf die Berichte und Fotos. Wir drücken die Daumen, dass die Reise so verläuft wie ihr euch es vorgenommen habt. Viele liebe Grüße aus Portugal von Gerti und Uwe.

    Gefällt mir

  2. Heidi Woith-Zoschke

    hallo ihr Beiden, ich wünsche euch einen guten Start für euer grosses Vorhaben. und ich freue mich auf tolle virtuelle Reise.
    herzliche Grüsse von Heidi aus Ehestorf

    Gefällt mir

  3. Elke und Thomas H.

    Großen Respekt an euch beide! 10.000 km in 7 Mónaten – ihr habt es einiges vorgenommen! Nach 6 Monaten weitgehender Fahrradabstinenz sind wir am Wochenende mit knapp 190 km an 2 Tagen weider eingestiegen. Hoffentlich seid ihr fitter als wir. LG von Elke und Thomas

    Gefällt mir

  4. Thomas Lengenberg

    Guten Morgen,, das klingt ja schon wieder sehr interessant. Die Visums Geschichte kann ich gut nachvollziehen. Mein Bruder lebt ja in Seattle, solltet ihr dort vorbeikommen könnt ihr eine hervorragende Wurst bei ihm essen. “ Ulis famoussausages “ in Pike place market. Ich war geschäftlich viel im Iran und wolle zur Sicherheit gerne ein 10 Jahres Visum für USA haben, um evtl Ärger durch das Embargo zu vermeiden, Zu Trumps Zeiten. Habe auch eine Fülle von Unterlagen zusammen gestellt, und als ich vor dem Schalter stand sagt der Beamte: Why you want a visa?? …. I was in Iran and my brother lives in the states…… Ah your Familie lives there, fine, you can go , your visa is accepted. Aber besser sorum als anders. Wünsche euch ein wunderbare und sichere Reise und freue mich schon drauf sie wieder hier verfolgen zu können.
    Lieben Gruss Thomas

    Gefällt mir

    1. Moin, moin Thomas, wir wollten tatsächlich Deinen Bruder vor Jahren bereits besuchen. Als wir von Vancouver nach San Francisco geradelt sind, hatte uns Christiane bereits von Uli erzählt. Leider war er gerade an diesem Tag nicht vor Ort, somit haben wir ihn nicht persönlich kennengelernt. Diesmal kommen wir leider nicht in die Nähe von Seattle und dem grandiosen Pike Place Market.
      Wir freuen uns auf eure virtuelle Mitreise und hoffen sehr, spannende Geschichten zu erleben. Sonnige Grüße an euch beide.

      Gefällt mir

      1. Thomas

        Vielen Dank, die Sonne kommt gerade durch. Nun ich habs schon öfter gesagt, ein Reise ohne Wurst kann auch schön werden, obwohl Uli das nur sehr schwer akzeptieren kann. Habt eine wunderbare Tour,

        Gefällt mir

    1. Danke liebe Christiane, so langsam wird die Zeit knapp für alle Vorbereitungen, aber wir sind guter Dinge und noch relativ relaxt. Wir verabschieden uns gerade von unseren Familien, Uwe in Bremerhaven und ich in Bayern und ab Dienstag ist packen angesagt. Liebe Grüße an euch!

      Gefällt mir

  5. Thomas

    Oh – neue Reise, neues Glück. Da ich schon Eure letzten Touren mit viel Freude und Lesespass verfolgt habe, freue ich mich für Euch auf Eure nächsten Abenteuer.
    Und falls Ihr durch Manhattan radelt, winke ich Euch mit Fähnchen zu 🙂 Bin nämlich auch die erste April Ferienwoche in NYC…
    Guten Start wünscht Thomas

    Gefällt mir

  6. Volker Roncossek

    Hallo, Ihr zwei.
    Was für eine Tour! Ich freue mich schon sehr auf eure spannenden Reiseberichte. Ganz viel Spaß und bleibt gesund!
    Liebe Grüße Volker

    Gefällt mir

  7. Iris Pohl

    Großartig! Wir wünschen euch eine wundervolle Zeit. Ihr seid so mutig und fit – passt gut auf euch auf. Alles Liebe von Iris und Wolfgang Pohl aus Handeloh 🙂

    Gefällt mir

  8. Ulrike

    Hallo liebe Sabine und lieber Uwe,
    wir sind ganz sicher dabei! Digital, virtuell, in Gedanken, wie auch immer… Wir wünschen Euch nach sooooo langer „Pause“ eine gute Zeit, viele tolle neue Erfahrungen und nur positive Erlebnisse. Sonnenschein und Wind immer nur von hinten!
    Kommt gesund hin und her! Wir freuen uns auf das Wiedersehen – und bis dahin auf viele spannende Berichte!
    Fühlt Euch herzlich umarmt.
    Ulrike & Kalle

    Gefällt mir

    1. Hallo ihr Beiden, vielen Dank für die Wünsche und natürlich fürs „mitradeln“. So langsam steigt auch die Nervosität und die Vorfreude auf was Neues. Genießt eure Zeit im neuen Wintergarten und bleibt gesund. Bis zum Wiedersehen sonnige Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s