Wellblech 

Seit drei Tagen fahren wir rauf, runter, rauf und wieder runter. Es scheint, als ob wir länger rauf als runter fahren!!! Würde das nicht im Umkehrschluss bedeuten, die entgegengesetzte Richtung wäre einfacher? 🤔 Ich höre auf darüber nachzudenken und trete weiter, immer weiter rauf, bis ich Uwe wieder einhole und sage mit einem Lächeln „alles prima“. (Anmerkung von Uwe – schon erstaunlich wie Sabine die Hügel hinauf gleitet :-))

Die heutigen ersten 40 km hatten nicht viel an visueller Ablenkung zu bieten, doch kurz bevor wir quengelig wurden, hat sich Spanien wieder ins Zeug gelegt und hat uns tolle Aussichten zu den Höhenmetern geboten. Es ist immer wieder faszinierend, wie abwechslungsreich das Land ist.

Heute haben wir es auch getan! Menú el Dia und eine halbe Flasche Rotwein! (Anmerkung von Uwe – aus Vernunftsgründen nur die Hälfte. Anmerkung von Sabine – aus Geschmacksgründen nur die Hälfte ) Um 13.00 Uhr🍷🍷. Hach wie schön! Alleine die Vorspeise, ein Fischsalat, war eine große Gaumenfreude und machte schon mächtig satt.

Unser aktueller Standort: Pontedeume

  • Noch ein kurzer Nachtrag zu den Pilgermassen, heute war die Schlagzeile der örtlichen Presse, dass in 2016 alle Rekorde gebrochen wurden und es einen Anstieg von 20% gegeben hat. Das erklärt viel und gefühlt wird es 2017 weiter ansteigen. „Die sind dann mal weg!“

Ein Gedanke zu “Wellblech 

  1. Wolle

    Sehr schön, man kann eure Zufriedenheit bis nach Olpe spüren. Und meine Haut ist beim Betrachten der Bilder auch schon ein wenig salzig. Fröhliche Grüße Wolle

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s